Buchungsarten

In dieser Tabelle werden alle Buchungsarten mit ihren Verarbeitungskennzeichen hinterlegt. Die Buchungsarten mit den eingetragenen Kennzeichen steuern den programmtechnischen Ablauf für eine Bewegung sowie die Aufforderung zur Eingabe der für die Buchung benötigten Daten.

Eine Auswahl von Buchungsarten wird bei der Installation des Lagerverwaltungssystems vorgegeben. Änderungen der Buchungsparameter sowie das Löschen von Buchungsarten sind nicht zulässig.

Es ist jederzeit möglich, Buchungsarten zu kopieren und unter neuem Namen zu speichern. Verschiedene Buchungsarten für organisatorisch gleiche Buchungsvorgänge dienen der Transparenz. So ist z.B. ein „Abgang Vernichtung / Entsorgung“ grundsätzlich ein Abgang wie jeder andere auch.

Buchungsart
Das ist der Kurzname für eine Bewegungsart. Über diese Bezeichnung kann die Buchungsart in den Dialogprogrammen angewählt werden.

Buchungsartentext
Der beschreibende Text für die Buchungsart. Wird generell bei Auswahl einer Bewegungsart als Information mit angezeigt.

Buchungsgruppe
Definiert den Buchungsartenbereich, zu dem die Buchungsart gehört.

Dialogfähig
Definiert, ob die Bewegungsart in einem Programm der jeweiligen Buchungsgruppe über eine Dialogeingabe angewählt werden kann oder ob sie ausschließlich systemintern verwendet wird.

Bewegungsart
Beschreibt die Art der durchzuführenden Lagerbewegung.

Zugang
Eine Zugangsbuchung wird ausgeführt. Diese Buchungsart ist nur in Verbindung mit einem Wareneingang oder als Teil einer Umbuchung zulässig.

Abgang
Es wird ein Warenabgang gebucht.

Inventur
Kennzeichnet Inventurbuchungen.

Bestellung
Der Bestellbestand, also die Menge der zu erwartenden Warenzugänge, wird erhöht

Vormerkung
Der vorgemerkte (reservierte) Bestand wird erhöht.

Wareneingang
Kennzeichnet Buchungsarten, über die Bestände bzw. Chargen im System angelegt werden können.

Bestellung erforderlich
Definiert, ob eine Bestellung beim Zugang zwingend ausgewählt werden muß.

Wareneingangssperre
Definiert, ob eine Wareneingangsmenge beim Zugang automatisch gesperrt wird, weil weitere Prüfungen direkt nach dem Wareneingang durchgeführt werden müssen.

Sperrgrund
Text, der beim Buchen mit dieser Buchungsart vergeben werden soll.

Aktualisieren
Beschreibt die zu verändernden Statistikfelder.

Beschreibt die zu verändernden Statistikfelder.

Einkaufspreis
Letzter sowie ggf. höchster und niedrigster Einkaufspreis werden angepaßt.

Durchschnittspreis
Der Durchschnittspreis wird neu errechnet.

Kumulierte Zugänge
Die Buchungsmenge erhöht die kumulierten Zugänge.

Kumulierte Abgänge
Die Buchungsmenge erhöht die kumulierten Abgänge.

Ursprungsmenge
Die Buchungsmenge aktualisiert die Ursprungsmenge bei Chargen, Stellplätzen und Paletten.

Raster
Die Buchungsmenge verändert den Bestell- und Vormerkungsbestand im Bedarfsraster.

Kumulierte Plan-Zugänge
Die Buchungsmenge erhöht die kumulierten Planzugänge im Raster.

Kumulierte Plan-Abgänge
Die Buchungsmenge erhöht die kumulierten Planabgänge im Raster.

Umbuchungsart
Bestimmt die Buchungsarten, die im Falle einer Umbuchung für die Teilbewegung Abgang bzw. Zugang zu verwenden sind.
Buchungsarten, die Teil einer Umbuchung sind, können nicht eigenständig verwendet werden!

Abgang / Zugang
Die Buchungsart, die beim Abgang bzw. Zugang verwendet wird.

Anwender Berechtigungen
Bei jeder dialogfähigen Buchungsart, müssen diejenigen Anwender zugeordnet werden, die diese Buchungsart ausführen dürfen.

Chargenänderung erlaubt
Bei dieser Buchung darf eine Änderung der Chargenbezeichnung auftreten.

Artikeländerung erlaubt
Bei dieser Buchung darf eine Änderung der Artikel auftreten.

Charge muss bestehen
Kennzeichnet daß eine Buchung nur ausgeführt werden kann, wenn der Artikel mit dem Lager bzw. mit der gewählten Charge bereits im System bekannt ist. Somit sind z.B. Chargenneuanlagen nicht möglich. Diese werden über Wareneingänge gebucht!

Protokollierung
Grundsätzlich wird jede Buchung in der Lagerprotokolldatei gespeichert. Für Statistikbuchungen kann der Eintrag ins Lagerprotokoll unterbunden werden. Dies ist besonders dann zu empfehlen, wenn Vormerkungen jeweils nur für kurze Zeit bestehen wie z.B. bei Sofortfakturierung mit unmittelbar anschließendem Versand.

Transportbestätigung
Nach Umbuchung der Ware muss zuerst eine Transportbestätigung erfolgen, um über die umgelagerte Ware auf dem neuen Stellplatz wieder frei verfügen zu können.

Druck
Definiert, ob bei Bedarf Palettenscheine oder Transportbelege gedruckt werden.

Anzahl Ausdrucke
Mit dieser Angabe wird festgelegt, in welcher Stückzahl die Belege gedruckt werden.

Standardausdruck ist ein Palettenschein. Weitere Belege sind auf Anforderung möglich!

image_pdfimage_print
2017-10-02T11:02:15+01:00
English English German German

Schreiben Sie uns

  +49 (0) 611 - 53 17 77-55 

  info@metacarp.de

[contact-form-7 id="18398" title="Kontaktformular 1"]