Wählen Sie einen Reiter:

Stammdaten Sprache Sicherheit Einkauf Gefahrstoff Lager Verkauf Palettendaten Verkauf Verkauf sonstiges Artikeltexte Artikel Bilder Artikel Dokumente

Artikelstamm

Für ein Unternehmen stellt der Artikelstamm die zentrale Quelle zum Abruf artikelspezifischer Daten dar und bezeichnet damit die Aufstellung von Artikeln und deren Eigenschaften.
Der Artikelstamm besitzt eine der wichtigen Funktionen im Argon System. Hierüber werden die grundlegenden Stammdaten eines Produkts erfasst und eingeordnet.

Im Bereich Kennzeichen ist durch einen Haken  kenntlich gemacht, in welchen Modulen dieser Artikel genutzt werden darf. (Das Bild unten informiert den Anwender, dass dieser Artikel nur im Modul „Verkauf“ geführt wird. Das sind auch die Bereiche, die über die Grunddaten gepflegt werden!


Die Pflege spezifischer Artikeldaten in den weiteren (optionalen) Modulen geschieht mit Programmen, die in den dazugehörigen Bereichen untergebracht und beschrieben sind.

Artikelnummer

Bei der Anlage eines Artikels vergeben Sie zuerst eine Artikelnummer. Sie kann rein numerisch oder alphanumerisch aufgebaut sein. Die Artikelnummer muss einen Artikel eindeutig kennzeichnen, d.h. es können nicht mehrere Erzeugnisse mit derselben Nummer verwaltet werden. Der Zugriff auf die Artikelstammdaten erfolgt in den Buchungsprogrammen primär über die Artikelnummer.

Hinweis: Wenn die Artikelnummer über Barcode weiterverarbeitet werden soll, sind die eingeschränkten Zeichensätze des gewünschten Codes bei der Vergabe der Artikelnummer zu berücksichtigen.

Matchcode

Neben der Artikelnummer kann bei der wichtigsten Stammdatei der Lagerverwaltung, dem Artikelstamm, ein zweiter Suchbegriff über den Matchcode festgelegt werden. Der Matchcode ist individuell zu bilden. Es empfiehlt sich, ihn aus Teilinformationen des Artikelsatzes so zusammenzusetzen, dass bei unbekannter Nummer, ein Artikelsatz über den Matchcode gefunden werden kann.

Beispiel: Artikel: Nifedipin 20 mg, 30 Retardkapseln ergibt den Matchcode: niferet20

Eine eindeutige Zuordnung des Matchcodes ist nicht erforderlich. Mehrere Artikel können den gleichen Matchcode haben.

Artikelstatus

Kennzeichnung in Verbindung mit dem Feld Sperre, ob eine Nutzung des Artikels in der Anwendung möglich ist oder nicht.

Sperre

Der Artikel darf in der Anwendung nicht genutzt werden!

Artikelgruppe

Einteilung der Artikel in unterschiedliche Gruppen.

Artikelbezeichnung

Eine beschreibende Erklärung des Artikels

Artikelbezeichnung kurz

Wird standardmäßig für Etiketten, Ausdrucke und Listen verwendet.

Mengeneinheit

Mit der Eingabe der Mengeneinheit wird festgelegt, ob ein Artikel in Stück, Litern oder z.B. Kilogramm im Lager geführt wird. Die Mengeneinheit bildet in der gesamten Lagerwirtschaft die Informationsbasis für die verarbeiteten Werte.

Die zulässigen Eingabewerte sind über die Einträge in der Datei Mengeneinheiten im Bereich Stammdaten definiert.

Preiseinheit

Die Preiseinheit bestimmt, auf welche Bezugsgröße (1= eine Einheit, 1000= 1000 Einheiten) die gespeicherten Preise eines Artikels abgestellt sind. Über die Preiseinheit werden der Wert des Lagerbestandes sowie der Wert der bewegten Mengen berechnet. Die zulässigen Eingabewerte sind über die Einträge in der Datei Preiseinheiten im Bereich Stammdaten definiert.

Standardpreis

Festgelegter Wert für das Produkt

EAN-Code

Artikelidentifizierung für die Barcodeverarbeitung

Zolltarif-Nr.

Dient zur Identifizierung des Artikels für Handel mit Drittländern (besondere Zollsätze)

Verfallzeit

Die Verfallzeit gibt Auskunft über die voraussichtliche Haltbarkeit eines Artikels in Kalendertagen.

Quarantänezeit

Gibt an, wie viele Tage der Artikel vor einer weiteren Nutzung in Quarantäne liegen muss.

Wiederbeschaffungszeit

Bestimmt den Zeitraum in Tagen, der durchschnittlich zur Beschaffung oder Herstellung einer Ware benötigt wird.

image_pdfimage_print
2017-11-14T13:52:23+01:00
English English German German

Schreiben Sie uns

  +49 (0) 611 - 53 17 77-55 

  info@metacarp.de